07 – “Sondergericht” NS-Zeit

Gnadengesuch

Am 12. April 1943 richtete A. H. aus Münster ein Gnadengesuch für ihre Schwester W. H.an den Führer. Der Reichsminister der Justiz entschied, “daß Gerechtigkeit freier Lauf zu lassen sei.” W. H. wurde als “Volksschädling” am 17. Mai 1943 hingerichtet.



Quelle: Landesarchiv NRW Detmold – Prozessakten W. H.

Auftrag Hinrichtung

Quelle: Landesarchiv NRW Detmold – Prozessakte W.H.

“Volksschädling” – Definition aus NS-Sicht

Quelle – Der Neue Brockhaus – Allbuch – Bd. 4, 2. Auflage, Leipzig 1942, S. 61.