Paul Wulf

Der Geschichtsort Villa ten Hompel ist eng verknüpft mit der Geschichte des Münsteraners und NS-Verfolgten Paul Wulf. Sein Schicksal ist in der Dauerausstellung “Wiedergutmachung als Auftrag” dokumentiert, sein Nachlass wird in der Sammlung des Hauses aufbewahrt. Der “Freundeskreis Paul Wulf” trifft sich in der Villa ten Hompel und macht das Erbe Wulfs zugänglich und entwickelt Ideen und Projekte.

Auf diesen Seiten wird der Förderverein des Geschichtsortes in Zukunft weitere Informationen zum Leben von Paul Wulf, zur Plakatierung des Kunstwerkes “Münsters Geschichte von unten” von Silke Wagner auf dem Servatiiplatz sowie zu den Aktivitäten des Freundeskreises veröffentlichen.